Aktuelles

Tag der Artenvielfalt in Aguntum

26.06.2019

Eine Veranstaltung der Naturkundlichen Arbeitsgemeinschaft Osttirol (NAGO) in Kooperation mit dem Verein Curatorio pro Agunto.

Innerhalb der österreichweiten „Woche der Artenviefalt“ führte die NAGO am 25. Mai auf dem Gelände der ehemaligen Römerstadt Aguntum bei Lienz einen „Tag der Artenvielfalt“ durch. Neben biologischen Kartierungsarbeiten im Rahmen des heuer durchgeführten NAGO-Projektes „Die Natur Aguntums“ wurden an diesem Tag naturkundliche Exkursionen in das Ausgrabungsareal sowie ein interessantes Rahmenprogramm für Jung und Alt angeboten.

Inhaltliche Schwerpunkte der Exkursionen bildeten Schmetterlinge und Blütenpflanzen im Bereich der Mager- und Trockenwiesen des Areals (Exkursionleitung: Mag. Dr. Oliver Stöhr und Helmut Deutsch). Ergänzt wurden die naturkundlichen Ausführung mit Informationen zum Archäologischen Landschaftspark Aguntum und dessen Entwicklungen in den letzten Jahren von Seiten des Büro REVITAL (DI Andrea Hassler).

Ein im Jahr 2018 erstelltes Pflegekonzept (REVIAL) für den Archäologischen Landschaftspark sieht eine in erster Linie extensivere und naturnähere Pflege vor, welche positive Auswirkungen auf die Biodiversität der Mager-und Trockenwiesen des Areals haben soll. Das Ziel dies zu beleben verfolgt der Verein Curatorio pro Agunto durch die Kooperation mit der NAGO und dem laufenden Projekt „Die Natur Aguntums“. Im Zuge des Projektes werden im Bereich des Grabungsgeländes 2019 folgende Organismengruppen von Seiten der NAGO teils mehrfach im Jahr untersucht: Reptilien, Schmetterlinge, Heuschrecken sowie Farn- und Blütenpflanzen; Beifunde zu Moosen, Pilzen, sonstigen Insekten und Vögeln runden die Erhebungen ab. Außerdem werden die vorkommenden Biotoptypen/Pflanzengesellschaften und der allfällige Management- bzw. Pflegebedarf aus Naturschutzsicht erfasst. Die Ergebnisse werden in Berichtsform dokumentiert.

Trotz unbeständigem Wetter konnte die Besucher einen spannenden und vielfältigen Nachmittag zwischen römischen Mauerresten und bunter Blütenpracht verbringen.

Radio Osttirol hat in einem Beitrag vom 29.05.2019 über den Tag der Artenvielfalt im Aguntum berichtet.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok